Warum Du aufhören musst, Dich zu vergleichen!

Eat & E.motion - Glücklichsein leben blog titelbilder vergleichen

Warum Du aufhören musst Dich zu vergleichen!

Ich habe in den vergangenen Jahren, nachdem die Idee zu eat & e.motion geboren wurde, nicht nur einmal oder zweimal daran gedacht, einfach alles hinzuschmeißen und aufzuhören. Dabei war einer der Hauptgründe, dass ich mich ständig mit Leuten verglichen habe, die schon wesentlich weiter in ihrem Unternehmen waren, als ich es war. Ich habe mich nicht mit Leuten vergleichen, die noch immer angestellt und unglücklich waren und ihr Traumleben nicht angefangen haben zu kreieren.

Es ist Dir sicher auch schon selbst passiert. Du hast Dich mit anderen verglichen. Heutzutage ist dieses Vergleichen durch die sozialen Medien noch mehr präsent. Egal in welchem Lebensbereich Du Dich gerade befindest, Du findest immer jemanden, der es gefühlt besser kann.

Und immer wenn wir uns vergleichen, erzählen wir uns in unseren Köpfen Geschichten über uns selber. Geschichten, die uns sagen wie ungenügend wir sind. Dort kommen vielleicht folgende Gedanken hoch:
„Sie sieht so viel besser aus als ich. Er hat schon so viel in seinem Leben erreicht, dass schaffe ich nie. Sie hat immer Erfolg. Warum verdient er so viel mehr als ich? Sie hat viel mehr Erfahrung in dem Projekt als ich. Ich werde nie so gut wie sein wie sie.“
Sicher kannst Du hier noch einige weitere Beispiele aus Deinem eigenen Leben aufzählen.

Wie fühlt sich das für Dich an? Welches Gefühl kommt bei Dir auf? Was macht es mit Dir, wenn Du diese Vergleiche anstellst?

Du fühlst Dich unnütz, minderwertig, schwach, unzufrieden – kurzum einfach schlecht!
Warum also, machen wir uns regelmäßig selber nieder, indem wir unser Haben, Tun oder Sein mit anderen vergleichen? Es wird auf jedem Gebiet mit hoher Wahrscheinlichkeit immer einen geben, der „besser“ ist als Du. In der Schule war es vielleicht jemand, der bessere Noten hatte. In der Nachbarschaft diese eine Frau, die einfach alles unter einen Hut bringt. Das junge Mädchen, bei der die Haut einfach straffer sitzt und Fettpölsterchen sind sowie keine zu erkennen. Oder da ist dieser Kollege, der mit seinem messerscharfen Verstand jedes Argument aushebelt. Wir finden an anderen Personen unzählige Aspekte, in denen sie vermeintlich besser, anders, hübscher, intelligenter oder erfahrener sind als Du.

Du kannst dich gar nicht mit anderen vergleichen

Du bist mit Deinen eigenen, einzigartigen Begabungen auf diese Welt gekommen und bist ganz anders aufgewachsen als alle anderen Menschen da draußen. Du hattest andere Möglichkeiten und Ressourcen zu Verfügung als andere Menschen. Du bist eine einzigartige Persönlichkeit. Jeder Mensch hat einen komplett einmaligen Weg hinter sich.

Sich mit anderen zu vergleichen ist, als ob man Äpfel und Birnen vergleicht. Beides ist Obst, aber es wuchs an verschiedenen Bäumen… Genauso wie Du in einem völlig anderen Umfeld aufgewachsen bist als jeder andere Mensch auf dieser Welt. Selbst Deine Geschwister hatten andere Voraussetzungen als Du.

Wie leicht nehmen wir etwas für selbstverständlich, was wir bereits erreicht oder umgesetzt haben. Stattdessen neigen wir dazu, uns voll auf das zu konzentrieren, wo der andere gerade steht. Dabei wissen wir nicht, welchen Weg der andere gegangen ist oder noch gehen wird. Jeder von uns beschreitet einen einzigartigen Weg. Egal wie viel Du schon erreicht hast, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Konzentriere dich daher auf das JETZT, wie Du bist und was Du schon für Dich hast umsetzen können.

Also: Vergleichen geht einfach nicht. Du bist einmalig. EINZIGARTIG!

Egal wie lange und wie oft du dich mit anderen vergleichst, es bringt dir nichts

Es wird sich dadurch an Deiner Situation nichts verändern. Mach Dir das klar! Dieses Vergleichen bringt Dich nicht weiter. Also könnten wir es doch eigentlich auch gleich sein lassen, oder? Graviere Dir diese Erkenntnis in Deinen Kopf!

Die einzige Chance auf eine Veränderung hast Du nur, wenn Du Dein Leben selbst in die Hand nimmst. Wenn Du anfängst, Dich dahin zu entwickeln, wo Du hin willst.

Wie sollst Du glücklich werden, wenn Du zu einer Kopie von jemandem anderen wirst? Es macht Sinn, sich von anderen inspirieren zu lassen und Dir ihre Erfahrung anzuhören. Doch deren Weg muss nicht unbedingt Dein Weg sein. Es mag eine Zeit lang funktionieren, dass Du jemanden kopierst, doch irgendwann kommst Du an einen Punkt, an dem Du merkst, dass Du so nicht weiter kommst. Das ist der Moment, an dem Du Dich entscheiden musst, es auch so zu machen, wie es für Dich stimmig ist. Nur so bist Du authentisch.

Wir vergleichen uns immer in Bereichen, in die wir noch nicht reingewachsen sind. Dort sind wir nicht mit unserer Leistung zufrieden. Aber nur Du kannst das ändern.

Darum stell Dir das nächste Mal wenn Du Dich beim Vergleichen ertappst, die folgenden 2 Fragen:


1. Will ich das auch haben? / Will ich genauso sein?


2. Was kann ich tun, um das zu bekommen / so zu werden?

Weitere Posts

Warum wir mutiger sein sollten

Warum wir mutiger sein sollten

Die Bezeichnung „innerer Schweinehund“ umschreibt – oft als Vorwurf – unsere Willensschwäche, die uns daran hindert, unangenehme Tätigkeiten auszuführen, obwohl sie eigentlich sinnvoll wären.

Bärlauch Hummus

Bärlauch Hummus

Bärlauch Hummus Kichererbsen und Bärlauch sind die Hauptkomponenten dieser cremigen Hummus-Variante. Der Bärlauch sorgt für ein fein-würziges Aroma und verleiht dem Mus zudem eine tolle

Zuckerfreie Schokokuchen

Zuckerfreier Schokoladenkuchen

Zuckerfreier Schokoladenkuchen Perfekt für die Weiterverarbeitung von überreifen Bananen und ruck-zuck gemacht ist dieser Schokokuchen ohne zusätzlichen Zucker. Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden. Für ca. 2

Vollkornbrot mit Spinat

Vollkornbrot mit Spinat

Vollkornbrot mit Spinat Kein Land der Welt ist so gesegnet, was die Vielfalt an Brotsorten angeht. Doch diese Variante findest du nur ganz selten im

Schreib mir gerne eine Nachricht!