Sich leer fühlen

Sich leer fühlen- Was kann ich tun?

Warum wir uns manchmal leer fühlen?

Eigentlich könntest Du – oberflächlich betrachtet – zufrieden sein. Immerhin hast Du doch alles, das wichtig ist: einen Job, Freunde, eine Beziehung, Du fährst von Zeit zu Zeit in den Urlaub. Dein Leben plätschert so vor sich hin. Trotzdem hast Du häufiger Momente, in denen Du Dich leer fühlst und Dich vielleicht fragst, was mit Dir nicht stimmt und welchen Sinn das alles macht.

Wie sich leer fühlen äußert

Wenn es darum geht zu verstehen, woher „sich leer fühlen“ kommt, muss man sich etwas Zeit nehmen, um zu sich klar zu werden, wie sich dieser Zustand äußert. Hier geht es um Gefühle und Gedanken wie:

  • Du fragst Dich, was Du tust, wer Du bist.
  • Du fragst Dich nach dem Sinn (in Deinem Leben).
  • Du denkst “Ich fühle mich unvollständig” (auch mit Partner/Kindern/Freunden/Familie an der Seite).
  • Du hast häufig negative Gedanken.
  • Du suchst immer mehr die Selbstbestätigung durch andere.
  • Du denkst “Ich fühle mich häufig allein, obwohl ich Freunde habe”.
  • Du kannst Deine Gefühle wenig konkret beschreiben.

Diese Gedanken und Gefühle können beängstigend sein, denn natürlich bringen sie uns zum Grübeln: Wieso fühle ich mich allein, wenn ich doch einen Partner / eine Partnerin / Freunde / Familie habe? Gerade diese Widersprüchlichkeit kann sogar dazu führen, Angst vor diesem Gefühl zu entwickeln – weil irgendwas muss ja nicht stimmen mit uns, wenn wir trotz allem so fühlen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Du Dir Zeit nehmen solltest, um in dich hineinzuhören. Es ist zum Beispiel wichtig, sich zu fragen: Woher kommt dieses Gefühl? 

Innere Leere lässt sich mit Hunger vergleichen – nur ist es kein körperlicher, sondern emotionaler Hunger. Wenn wir Menschen uns zum Beispiel einsam fühlen, sehnen wir uns vielleicht nach einer Liebesbeziehung. Aber selbst wenn Du in einer Beziehung bist, kann es vorkommen, dass du eine innere Leere verspürst – etwa weil die Beziehung, die Du führst unbefriedigend ist und du emotional „verhungerst“.

Nichts fühlen können: Woher es kommt

Das Gefühl der inneren Leere kann sich wie ein Vakuum anfühlen, eine Lücke oder auch ein schwarzes Loch in unserem Leben, das mit der Zeit scheinbar alles in sich hineinsaugt. Für Betroffenen, aber auch ihre Angehörigen, ist das häufig schwer auszuhalten, so dass sie versuchen, Lösungen in ihrem Leben zu finden, die dabei helfen, dieses Loch zu stopfen, jeden Tag aufs Neue. 

Manch einer, der sich häufig leer fühlt, greift vermehrt zu Tabak, Essen, Alkohol, Drogen – exzessives Konsumieren von Dingen, die dieses Gefühl beseitigen sollen, werden mit der Zeit unser Begleiter und immer wichtiger in unserem Leben. Oder Du kompensierst es mit Arbeit, stürzt Dich in verschiedene (häufig unglückliche) Beziehungen, damit Dich endlich wieder gut fühlst und dieses Gefühl der inneren Leere nicht mehr aushalten musst. Doch helfen diese Gewohnheiten wirklich?

Mach Dir bewusst, dass Leere ein Zustand des Mangels ist. Viele Menschen, die dieses Gefühl beschreiben, hatten in ihrer Kindheit zu wenig Aufmerksamkeit und Zuwendung, so dass das Gefühl entstehen konnte, dass sie nicht gut genug seien, immer wieder aufs Neue.

Der Hauptgrund liegt also häufig in einem wie auch immer gearteten Mangel an emotionaler Bindung und Liebe zu einem Zeitpunkt in unserem Leben, an dem es essentiell wichtig gewesen wäre, diese zu haben. Das kann zum Beispiel dazu führen, dass Du beispielsweise bis weit ins Erwachsenenalter dieses Gefühl mit Dir herumschleppst und alles tust, um es zu vermeiden, innere Leere zu spüren.

Innerlich leer und traurig: Wenn innere Leere zur Depression wird

Die innere Leere im Leben eines Menschen kann als so belastend empfunden werden, dass Betroffene eine Depression bis hin zu Selbstmordgedanken entwickeln. Ebenfalls fühlen sich Menschen, die völlig überarbeitet und ausgepowert sind, innerlich leer und traurig.

Daher ist es wichtig, diesem Gefühl die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken, vor allem, wenn es häufig auftritt.

Innere Leere überwinden: Was kannst Du tun

Um die innere Leere überwinden zu können, musst Du herausfinden, was genau es ist, das Du vermisst. Fehlt ein Gefühl von Zugehörigkeit? Geht es um zwischenmenschliche Beziehungen oder bist Du allgemein auf der Suche nach mehr Sinn und Bedeutung in Deinem Leben?

Erst wenn Du den tatsächlichen Grund gefunden hast, kannst Du gezielt das Problem angehen.

  • Geh bewusster mit Dir um

  • Sei dankbar

  • Aktiviere Deine Sinne

  • Versuche etwas Neues

  • Komm ins TUN

  • Worauf wartest Du?

Weitere Posts

Vitamine für Frauen

Vitamine für Frauen

Schöne Haut, glänzende Haare und ein straffer Po – das klingt super oder? Aber sind wir mal ehrlich: Viel wichtiger ist es doch, dass wir glücklich und gesund sind und uns so richtig wohlfühlen in unserer Haut. Unsere Ernährung und unser Lebensstil können maßgeblich dazu beitragen. Doch worauf genau kommt es bei Nährstoffen für die Frau eigentlich an?

Blog zum Thema Wochenbett

Leide ich an Wochenbettdepressionen?

Was ist eine depressive Verstimmung? Kann man auch schon in der Schwangerschaft Depressionen bekommen? Wie lange dauert die Hormonumstellung nach der Geburt?

Mit meinem Körper stimmt was nicht. Achtsamkeit - Warnsignale des Körpers

Mit meinem Körper stimmt was nicht

Welche Symptome stehen für welche Beschwerden und welche Schmerzen sind Symptome unserer Seele? Wie schaffst du es, diese Zeichen zu erkennen und eine Krankheit richtig zu interpretieren?

Gurken Minz Smoothies

Gurken-Ingwer-Smoothie

GURKEN-INGWER-SMOOTHIE Da sich diesen Monat alles um die Gurke bei mir dreht und das Wetter für heute sich einmal wieder von seiner besten Seite zeigt,

Schreib mir gerne eine Nachricht!

INFO-BOX

Das Coaching-Programm für Frauen und Mütter

Du hast Fragen, wie ein Coaching dir hierbei helfen kann oder du möchtest dich auch einfach mal zu dem Thema “innere Leere” mit mir austauschen, dann melde Dich gerne bei mir über das Kontaktformular, ich freue mich auf Dich!

Deine Nicole